Der Unterricht

Meister Chen gibt seit mehr als 12 Jahren sein einzigartiges Können und Wissen zur Selbstkultivierung, und dem Qi Gong auf Internationalen Seminaren weiter. Es geht in erster Linie um die Beziehung zwischen dem Mensch und das Leben. Er schlägt die Brücke zwischen den Traditionen der daoistisch - buddhistischen Philosophien zu der modernen Welt. Der Unterrichtsinhalt basiert auf seinen eigenen Erfahrungen, und Klarheiten, die er daraus schöpft. Die von ihm entwickelten Übungen bestehen aus Elementen des traditionellen Qi Gong, kombiniert mit Praktiken der chinesischen Kampfkünste, dem Yoga, und verschiedenen Sportarten. Die Übungen werden sowohl in stiller Meditation, als auch in Bewegung ausgeführt, und von Einzelkorrekturen Meister Chens begleitet. Im Unterricht lernst Du neben wirkungsvollen Übungen, die Körper, Geist und Seele von Blockaden befreien, auch Dich selbst und die Welt ganz neu kennen.

 

Qi Gong als Begriff für ein gekonntes Umgehen mit Energien, dient der zielorientierten Problemlösung auf feinstofflicher Ebene. Im Übungsprozess lernst Du Deine eigenen Stärken und Schwächen klarer zu erkennen, um besser Defizite ausgleichen und Chancen richtig auszubauen zu können. Die Arbeit mit feinstofflicher Energie löst Blockaden, hilft Krankheiten vorzubeugen, und unterstützt unterschiedliche Heilungsprozesse. Vitalität und Selbstheilungskräfte werden gestärkt, und verborgene Potenziale sowie Fähigkeiten frei gelegt. Das Entdecken und Trainieren der eigenen, vielfältigen Kräfte führt zu mehr Achtsamkeit und Selbstbewusstsein im Leben.


Die Selbstkultivierung und das Qi Gong stellen eine sinnvolle Bereicherung der schulmedizinischen Methoden dar, die den Aspekt der Persönlichkeit und feinstofflichen Energien meist völlig vernachlässigt. Die Praxis ist eine ganzheitliche Gesundheitsvorsorge mit Persönlichkeitsentwicklung, die individuell orientierte Lösungen bietet, und auch als Behandlungsmethode ausgeübt werden kann. Der ganzheitliche Weg der Selbstkultivierung eröffnet einen heilsamen Raum zur wahren Ruhe und Stabilität im Herzen, indem die Gründe für Unruhe und Chaos erkannt, und in Ordnung gebracht werden.

 

Die Selbstkultivierung / Xiu Lian

 

Unsere Gedanken bilden unsere Worte, unsere Worte werden zu unseren Taten, unsere Taten bilden unser Leben, und so schmieden wir unser Schicksal. Jeder unserer Gedanke ist unserem Wesen und Herzen entsprechend, und unser Wesen und Herz wird gebildet aus unseren vergangenen Taten. So ist der natürliche Kreislauf der Dinge...


Die Selbstkultivierung bezeichnet einen Prozess der Bewusstwerdung
und aktiven Veränderung. Sie ist eine Haltung dem Leben gegenüber, sich selbst erkennen, und verbessern zu wollen, um durch bewusstes Handeln, die Verantwortung für sein Schicksal aktiv zu übernehmen. Sich selbst ganzheitlich wahrnehmen lernen, und über die eigenen Grenzen hinaus wachsen, um nicht weiter von den eigenen Dämonen getrieben zu sein, ist das Grundprinzip der Selbstkultivierung. Die Neugierde an sich selbst, und am Leben, sowie das aktive Lernen durch unterschiedliche Situationen, sind die Voraussetzungen für diesen Weg. Zu erkennen, welche Eigenschaften wir an uns verändern wollen, warum wir sie verändern wollen, bis zu welchem Grad wir sie verändern wollen, und wie wir sie effizient verändern können, gehört zu den Themen der Selbstkultivierung. Hier geht es nicht um das Erlernen von Wissen und Methoden, sondern um eine ehrliche Selbstbetrachtung, und tapfere Selbstüberwindung, für ein mehr selbstbestimmtes Leben.


Der ganzheitliche Weg der Selbstkultivierung befasst sich mit dem komplexen Zusammenhang und Gesetzesmäßigkeit vom Leben, dem Menschen, und seinem Wesen. Sie ist ein interdisziplinäres Thema, welches die Naturwissenschaften mit den Geisteswissenschaften vereint, und höchsten Wert auf die praktische Umsetzung legt.

Die Seminare

 

An unterschiedliche Orte, finden unterschiedlich lange Seminare Meister Chens statt, und keines gleicht dem anderen. Je nach Ort, Zeit und Zusammensetzung der Menschen, werden aktuelle Themen behandelt. Meister Chen erklärt die sehr komplexen Sachverhalte der Themen mit einfachen Worten, und gut nachvollziehbaren Beispielen aus dem Alltag. Seine sehr sachliche und scharfsinnige Betrachtungsweise über Feinstofflichkeiten, bringt Klarheit in die Welt der nicht greifbaren Dinge, und entschleiert das übliche Chaos. Er entwickelt immer wieder neue Übungspraktiken, um den Schülern die Vielfalt und Tiefe der Dinge begreiflich zu machen, und motiviert dazu, sich selbst neu auszuprobieren. Alle Themen und Übungen greifen in einander, und ergeben ein ganzheitliches Bild über Körper, Geist und Seele.

 

Die Seminare bieten jedem Menschen unabhängig vom Alter und Bildungsgrad eine Chance, die „Spielregeln“ des Lebens zu erkennen, und das eigene Leben aktiv zu verändern. Die Teilnehmer werden geschult, mit Scharfsinnigkeit die Dinge zu betrachten, und die Themeninhalte sind wie spannende Entdeckungsreisen, mit wundervollen, aber auch bitteren Erkenntnissen über sich selbst. Viele tiefe Prozesse führen zu einer aufrichtigen Arbeit an sich, und den Wurzeln der Probleme eines Jeden. Das Dharma des Lebens wird dem deutlich, der sein Herz dafür öffnet. Jedes Seminar ist intensiv, und bietet viel Raum, Neuentdeckungen, sowie angestoßene Veränderungen im Alltag zu vertiefen.

 

Neben den Seminaren, besteht auch die Möglichkeit Einzeltermine bei Meister Chen zu buchen, wo die sehr individuellen, und persönlichen Probleme behandelt werden, die eine besondere Betreuung brauchen.

 

Das kontinuierliche Arbeiten an sich selbst, ist ein wichtiger Bestandteil des Lernens, auf diesen Meister Chen nur bedingt Einfluss hat. Bei all der Vielfalt und Wundersamkeiten die uns begegnen, ist die eigene Zielsetzung von großer Bedeutung, um den Wald vor lauter Bäumen noch zu sehen. Die Einfachheit zu bewahren, bodenständig und selbstständig an den Dingen zu arbeiten, die man erreichen möchte, ist unerlässlich für den Erfolg den man sich wünscht.

Das Wu Ji Gong

 

Wu Ji Gong ist eine spezielle Bewegungskunst, die Meister Chen entwickelt hat. Es ermöglicht den vielen Menschen, die gerne Qigong kultivieren möchten, jedoch nicht wissen wo sie anfangen sollen, einen leichten Zugang. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene, die bereits viele Jahre Qigong kultivieren, bemerken innerhalb kurzer Zeit durch die Wu Ji Gong (chinesisch "Tanz") Praxis eine deutliche Verbesserung ihrer Vitalität, der seelischen Balance und geistigen Klarheit.

 

Eine Besonderheit des Wu Ji Gong ist die Zuhilfenahme von Musik, die die verborgenen Potenziale sowie die Vitalität der Übenden entfesselt und belebt. Besonders den Anfängern, die durch bewegte Übungen das Qigong entdecken, und in stillen Übungen schwer zur Ruhe kommen, ermöglicht das Wu Ji Gong schnelle Fortschritte und gute Ergebnisse auf einem sehr kurzen Weg. Das Wu Ji Gong lässt durch Bewegung Stille entstehen, und durch die Stille Bewegung entstehen. Die Extremlosigkeit (Wuji) und die äußerste Extreme (Taiji) bilden die zwei Seiten einer Einheit. 

 

Meister Chen unterstreicht, dass das Wu Ji Gong ein Set der Qigong Kultivierungsmethoden ist, welches die Form, das Qi und den Geist schult und nährt. Unabhängig vom Bildungsgrad, Alter, Konfession und Gruppenzugehörigkeit, kann es jeder praktizieren. 

 

So erreichen Sie uns
E-Mail: » mail@meister-chen.de

Social-Media

Meister Chen auf » Facebook